Merten Architekten | Bergische Str. 33 | 53773 Hennef | Fon 02242 85085 | mail@mertenarchitekten.de

Gemeineinschaftsgrundschule Siegtal

Fertigstellung 2007
Bauherr: Stadt Hennef, Zentrale Gebäudewirtschaft
Ort: Astrid-Lindgren-Straße, Hennef/Siegtal
Projektleiter und Bauleitung: Arge Siegtal, bestehend aus Merten Architekten und Oxen + Römer Architekten
Projektleiter: Roman Merten, Merten Architekten; Bernd Römer, Oxen + Römer Architekten

Als Startpunkt eines neuen Stadtteils von Hennef wurde der Neubau der GGS Siegtal im August 2007 eröffnet. Das Baugrundstück weist eine Höhendifferenz von bis zu 4,00m auf. Aufgrund des Geländeverlaufs wird das Grundstück in zwei Höhenlagen unterteilt. Die obere Erschließungsebene an der Astrid- Lindgren Strasse und die untere Geländeebene mit den eigentlichen Baukörpern.

Das Ensemble aus Schule, Schulhof, Sporthalle und Kleinspielfeld soll durch die östlich der Schule geplante Kindertagesstätte komplettieren werden.

Vom Hauptzugang des Schulgeländes gelangt man über eine großzügige Freitreppe mit Sitzmöglichkeiten direkt auf den Schulhof, der durch den L-förmigen Baukörper der Schule und die Sporthalle dreiseitig räumlich gefasst wird. So entsteht eine Abfolge klar definierter Außenräume. Mit dem zweiten, kleineren Schulhof als Freiklasse, dem überdachten Bereich vor dem Haupteingang der Schule und der großzügigen Freitreppe zur Straßenseite ergibt sich ein räumlich differenziertes Freiraumangebot für Schüler und Lehrer.

Über das Forum der Schule werden Verwaltungstrakt, Lehrerbereich und die Klassen erschlossen. Die ins Siegtal orientierten einhüftig angeordneten Unterrichtsräume ermöglichen konzentriertes Lernen ohne Ablenkung durch äußere Einflüsse.

Die Fugen zwischen den einzelnen Bereichen gliedern das Gebäude und geben immer wieder Durchblicke frei. Die transparente Bauweise fördert die Identifikation mit der Schule und dem eigenen Klassenraum und dient als Orientierungshilfe, Veranstaltungs- und Ausstellungsraum.

Ausblicke ins Siegtals verbinden Schule und Landschaft.